11_tanzvorfuehrung.jpg


Am ersten August wurde in den Blumengärten Hirschstetten in der Nähe des "Indischen Gartens" eine halbe Stunde lang vorgeführt wie in Indien traditionell getanzt wird.

Die Tänzerinnen vermittelten mit ihrer farbenfrohen Bekleidung und dem Bindi indisches Flair. Das Bindi ist ein zwischen den Augenbrauen aufgemalter Punkt.

26_tanzvorfuehrung.jpg

Zunehmend werden aufklebbare ornamentale Schmuckbindis getragen. Diese Bindi - Tilaka - Symbole weisen in ihren verschiedenen Auslegungen auf das dritte Auge - Âjnâ, als Energiezentrum der Wahrnehmung, Intuition, Erkenntnis, Willenskraft und Erleuchtung. Diese Symbole sind auch als Kraft- Segenszeichen in Verwendung, variieren je nach Anlass- oder der entsprechenden Religionszugehörigkeit

Interessant anzusehen war die Interpretation indischer Kultur.
Die in der Aufführung gezeigten Körperhaltungen in den dargebotenen Tänzen erinnern an den Bharatanatyam-oder Kathak Tanz, in Anlehnung zu der im "Indischen Garten" stehenden Statue von "Ganesha". Die gebeugten Knie, nach außen gekehrte Füße, Handbewegungen in der Mudra - Form, die ausdruckstarken Augenbewegungen passend zum erzählenden Inhalt des Liedes und der begleitenden Musik. Der Gesamteindruck wurde vervollständigt durch eine gelungene, und von Lebendigkeit geprägten Darbietung.


01_tanzvorfuehrung.jpg
08_tanzvorfuehrung.jpg
04_tanzvorfuehrung.jpg
02_tanzvorfuehrung.jpg
03_tanzvorfuehrung.jpg
05_tanzvorfuehrung.jpg
06_tanzvorfuehrung.jpg
07_tanzvorfuehrung.jpg
09_tanzvorfuehrung.jpg
10_tanzvorfuehrung.jpg
12_tanzvorfuehrung.jpg
13_tanzvorfuehrung.jpg
14_tanzvorfuehrung.jpg
15_tanzvorfuehrung.jpg
16_tanzvorfuehrung.jpg
17_tanzvorfuehrung.jpg
18_tanzvorfuehrung.jpg
19_tanzvorfuehrung.jpg
20_tanzvorfuehrung.jpg
21_tanzvorfuehrung.jpg
22_tanzvorfuehrung.jpg
23_tanzvorfuehrung.jpg
24_tanzvorfuehrung.jpg
25_tanzvorfuehrung.jpg